BerlinCityDog

Jedes Jahr in den Sommerfreien unternimmt Frauchen einen Ausflug in die Stadt mit mir. In den letzten zwei Jahren waren wir ja am Brandenburger Tor und haben da den „Einheimischen“ und Touris gezeigt, was für ein toller Hund ich bin. Erinnert ihr euch noch an die Fotos vorm Brandenburger Tor?

Nun, dieses Jahr ging es mal woanders hin, aber auch mitten in die Stadt hinein. Frauchen hatte sich mal wieder etwas in den Kopf gesetzt, was umgesetzt werden sollte: Großstadt, Wasserfall und Weißer Schäferhund.

Bei knappen 25 Grad Außentemperaturen war ich ganz froh über die Abwechslung. Das Wasser des „Brunnens“ sprudelte durch meine Ballen durch und ich genoss die Aufmerksamkeit, die ich von Frauchen bekam. Zurück, Beide, Steh, Bleib … Alles kein Problem!

Nur aufs Freeze hatte ich so gar keinen Bock, aber HALLO! Da war überall Wasser, da muss ich ja wohl nicht meinen Kopf ablegen.

Die Jogger, Spaziergänger und Ordnungsämtler schauten uns belustigt und staunend zu. Keiner meckerte, denn alle bemerkten, wie artig und gehorsam ich war, so dass die Halsband- und Leinenpflicht für mich aufgehoben wurde. 🙂

Nach einer Stunde hatte Frauchen ihre Bilder „im Kasten“ und es ging über Umwege wieder nach Hause. Frisch abgekühlt habe ich da dann den restlichen Tag in meinem Garten relaxed.

Was werden wir wohl morgen machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.